Jens Wagner

20.06.1956
22.11.2020
Hamburg

"Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren."
Johann Wolfgang von Goethe

Jens Wagner

Unsere Trauer findet keine Worte

Wir möchten Abschied nehmen von

Papi
Ehemann
Sohn
Bruder
Onkel
Cousin
Neffen
allerbesten Freund und Vertrauten
in innigster Liebe
Carlotta und Martina Wagner & Familie

Am 21.12.2020 findet um 14.00 Uhr die Trauerfeier in der Kulturkirche Altona (Bei der Johanniskirche 22, 22767 Hamburg ) statt.

Alle Angehörigen, Freunde, Geschäftspartner, die zur Trauerfeier von Jens kommen möchten bitten wir um Einhaltung der momentan geltenden Corona-Regeln und Hygienemaßnahmen. Es gilt Maskenpflicht.

Statt zugedachter Blumen und Kränze bitten wir um eine Spende für das Projekt “Mädchen-Fonds – Gleiche Chancen für Mädchen” von plan.de.

IBAN DE74 2512 0510 0009 4449 66 Bank für Sozialwirtschaft, BIC BFSWDE33HAN

Verwendungszweck: Trauerfeier Jens Wagner

Um eine Kerze für Jens Wagner zu entzünden, klicken Sie die Kerze an.
Es wurden 172 Kerzen angezündet

Erstellt von: Nicole K.

30 thoughts on “Jens Wagner”

  1. Würde mich jemand nach einem liebenswerten, liebenswürdigen Kollegen fragen – mir fiele sofort Jens Wagner ein.
    Wir lernten uns kennen, als Jens ein von mir am Institut für Mathematische Stochastik der Universität Hamburg veranstaltetes Proseminar über Stochastische Optimierung besuchte. Da unser Altersunterschied nicht sehr groß war, stellte sich zwischen uns beiden sofort ein unkompliziertes Kommilitonen-Verhältnis ein, das Bestand hatte und sich sogar zu einer Freundschaft vertiefte, nachdem unsere beruflichen Wege sich getrennt hatten, uns aber auf wunderbare Weise auch immer wieder zusammenführten und unsere Familien einbezogen.
    Jens und Martina zogen als erste nach Berlin, und meine Frau Ingrid genoss ihre Gastfreundschaft, als sie 2005 zum Deutschen Turnfest nach Berlin kam. 2006 sind dann auch wir nach Berlin gezogen, und wir konnten Jens, Martina und Carlotta in ihrem schönen Haus am Langen See besuchen.
    Einer Einladung von Jens verdanken wir unseren ersten Besuch im Berliner Ensemble – einer Aufführung von “Arturo Ui” mit dem grandiosen Martin Wuttke. Ich erinnere mich gern an die angeregte Diskussion, die wir anschließend hatten (“Der Schoß ist fruchtbar noch!”).
    Zu unserem großen Bedauern zogen die Wagners schon bald wieder nach Hamburg zurück – wir hatten aber auch verstanden, dass es vor allem Martina an die Alster und die Elbe zurückzog.
    Seither haben wir uns nicht mehr sehr oft gesehen – ein Versäumnis, das durch den frühen, viel zu frühen Tod von Jens nun um so schwerer wiegt.
    Würde mich jemand nach einem Kollegen fragen, über den ich nur Gutes sagen kann – mir fiele sofort Jens ein.
    Ingrid und ich fühlen mit Martina und Carlotta und wünschen ihnen Kraft, Trost und Zuversicht in diesen schweren Tagen.

  2. Liebe Martina,
    ich weiß nicht warum, aber ich musste gerade in letzter Zeit häufig an dich denken. Durch Zufall habe ich die Todesanzeige von Jens gelesen. Es tut mir unendlich Leid! Ich kannte ihn gar nicht sehr gut – habe ihn aber dennoch in sehr intensiver Erinnerung. Unser Treffen in Berlin ist mir sehr präsent.
    Ich wünsche dir viel Kraft in dieser Zeit, und würde dich sehr gern einmal wiedersehen.
    Ganz liebe Grüße von Ragna&Dirk

  3. Liebe Martina,
    es ist so bitter, ihn so frühzeitig gehen zu lassen.
    Ich spüre noch oft in den Tod meines Sohnes und seiner jüngsten Schwester. Diese Unwiderbringlichkeit ist so schwer anzunehmen.
    Doch wenn ich von ihnen erzähle, dreht es sich schon oft in eine nach empfundene Freude mit ihnen zusammengelebt zu haben. Ich kann nicht verhindern, dass mein Gesicht weich wird und lächelt.
    Ich wünsche Dir, Euch, dass es Euch nach einer Zeit gelingt.
    Gerade, weil Jens geschafft hat, auch nach für ihn bitteren Momenten wieder das Licht zu finden. Ich konnte ihn in dieser schweren Zeit ein Stück begleiten, so wie wir vorher viel gemeinsam erreicht haben. ich erinnere mich gern an die Gespräche zu zweit oder in kleiner Runde, die Jens mit seinem Wesen, seiner positiven Präsenz bereicherte.
    So wurde mein Kollege mein Freund. Ich bin dankbar, dass Jen mit mir ein wichtiges Stück seines Weges und meines Weges miteinander leben durften.
    Dir Martina und Dir Carlotta drücke aus meinem eigenen Erleben meine innige Betroffenheit aus. Lebt ihn in Euch weiter, er hat viel zu geben.
    In Gedanken bei ihm und Euch
    Michel

  4. Liebe Familie Wagner,

    ich möchte Ihnen mein tief empfundenes Beileid und meine Anteilnahme am Verlust eines großartigen Menschen zukommen lassen.
    Jens war für mich ein Kollege, Freund, Ratgeber und ein Gesprächspartner der an vielen Ecken der Welt und auch in teils exotischen Themen zuhause war. Der intellektuelle Austausch mit Ihm, verbunden mit seinem Humor und seinen menschlichen Zügen fehlt.
    Immer wieder kreisten unsere Gespräche auch um das Thema Familie und ich erinnere mich gerne daran, dass er ein stolzer Vater war.
    Auch kulinarisch verband uns so einiges und wir hatten bereits eine Verabredung zum Steakessen in 2021 getroffen, wenn die Welt wieder in den Angeln hängt.
    Ich leg Dir eins auf.

    Mario

  5. Liebe Familie Wagner,

    wir haben gemeinsam mit Jens zu Beginn der 80er Jahre in Barmstedt beim BMTV Handball gespielt.
    Er war unser Torhüter und hatte den Spitznamen “Mozart” oder Mozi”. Es war eine sehr schöne Zeit und wir hatten gemeinsam mit ihm sehr viel Spaß.
    Wir werden ihn nicht vergessen.

    Ihnen gilt unser Mitgefühl.

    Achim Bernd Bracki Didi Horst Jo
    Klaus Otto Paul Peter Reinhard Szepo

  6. Liebe Familie Wagner,

    mit Jens Wagner hat uns ein Mensch verlassen, der uns in unserer Startphase eines sehr wichtigen Projektes begleitet hat. Er stand immer mit Rat und seinem großen Fachwissen zur Seite. Ich durfte mit Ihm viele gute Gespräche führen, die immer auf einem sehr menschlich und freundschaftlichen Niveau stattfanden.
    Neben seiner fachlichen Expertise werde ich Herrn Wagner vor allem als Mensch sehr vermissen.

  7. Liebe Familie Wagner,

    der unerwartete Tod von Jens hat mich tief erschüttert. Es ist schwer, meine Trauer in Worte zu fassen. Die Lücke, die so plötzlich entstanden ist, lässt sich nicht mehr schließen. Zurück bleiben Trauer und Fassungslosigkeit, aber auch viele schöne Erinnerungen. Ich habe Jens als einen sehr zugewandten und herzlichen Menschen erlebt, der irgenwie immer ein Lächeln im Augenwinkel hatte. So werde ich Jens in Erinnerung behalten. Ich möchte mein aufrichtiges Mitgefühl und meine Anteilnahme übermitteln und wünsche allen viel Kraft, mit diesem Verlust und mit dieser Situation umzugehen.

    In stillem Gedenken
    Gitta Ott

  8. Lieber Jens, liebe Familie Wagner,
    das ist einfach zu früh! Ich bin sehr traurig, war schockiert. Ich habe Dich Jens 1993 im Rahmen der Vorbereitungen auf die Deregulierung und den Verantwortlichen Aktuar kennengelernt. Seit dieser Zeit haben sich unsere Wege mehrmals jedes Jahr gekreuzt. Auch ist auf Deine Initiative hin der “kleine Norddeutsche Aktuarkreis” – der immer noch existiert – 1994 entstanden. Ich kann mich den vielen Menschen, die Deine Art an dieser Stelle vor mir charakterisiert haben nur anschließen; locker, humorvoll, persönlich, intelligent, analytisch, verbindlich. Ich hätte Dich so gerne noch häufig getroffen.
    Der Familie mein herzlichstes Beileid
    Klaus (Trautmann)

  9. Lieber Jens,

    ich kann es noch immer nicht glauben, dass Du einfach nicht mehr da bist. Den Austausch (sei es auf DAV Tagungen, sei es bei einem Eis in Altona, ….) werde ich vermissen – er war für mich immer von unschätzbarem Wert – sowohl auf der beruflichen als auch der privaten Ebene.
    Du wirst mir fehlen…
    Julia

  10. “Der Tod ist gewissermassen eine Unmöglichkeit, die plötzlich zur Wirklichkeit wird.”
    (Johann Wolfgang von Goethe)

    Die traurige Nachricht vom Tode Jens Wagners kam für mich sehr überraschend. Noch Ende letzten Jahres haben wir gemeinsam ein für unser Unternehmen sehr bedeutendes Projekt erfolgreich einführen können. Unsere Zusammenarbeit war immer sehr offen und konstruktiv. In vielen Gesprächen haben wir uns auch über das rein Geschäftliche hinaus ausgetauscht und über Zukunftspläne diskutiert. Nun ist er viel zu früh von uns gegangen.
    Meine tief empfundene Anteilnahme und mein Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen.

  11. Ich habe Jens Wagner System im letzten Jahr in einem sehr persönlichen Werkstattgespräch zur digitalen Transformation in Idstein kennengelernt. Seine inspirierenden und nachdenkliche Art hat mich seitdem begleitet. Die Nachricht über seinen Tod hat mich daher tief bestürzt. Ich wünsche allen seinen engsten Angehörigen und seinen Kollegen die notwendige Kraft die Trauer in dieser unbekannten Zeit zu ertragen.

  12. Jens Wagner, geborener Wagner, Du warst Vieles!

    Zeit mit Dir war immer kurzweilig, amüsant und geistreich
    In Dir wohnte ein liebenswerter Spitzbube

    Ebenso ernsthaft und tiefsinnig, lebenserfahren
    Manchmal auch böse, ein wenig und kurz
    Wunderbar Deine Art, neu auf die Dinge zu schauen

    Das Land, in dem gebratene Stoppelgänse durch die Lüfte fliegen
    Ich wünsche es Dir

    Stefan

  13. Liebe Familie Wagner,
    wann ich Jens das erste Mal getroffen habe, weiß ich schon gar nicht mehr. Es fühlt sich so an, als ob ich ihn schon immer kannte. Nun ist er nicht mehr da und ich kann die Trauer und den Schmerz nicht beschreiben. Mein Mitgefühl gilt Ihnen ganz besonders, Sie haben einen einzigartigen Menschen und Vertrauten verloren.

    Mir ist ganz wichtig, dass ich Jens als wunderbaren Kollegen und Freund in Erinnerung behalte, der HBA lange begleitet und vor allem mitgestaltet hat.

    In stiller Trauer
    Mathias Ott

  14. Liebe Familie Wagner, liebes HBA Team,

    Jens habe ich zum ersten Mal vor fast 30 Jahren kennengelernt, also vor sehr langer Zeit. Natürlich im Rahmen eines Projektes, das allerdings längst vergessen ist. Nicht vergessen habe ich sein freundliches Wesen und die Gespräche mit ihm, mal Smalltalk, mal viel tiefer gehend. Legendär waren unsere Badmintonspiele! Danach traf man sich sporadisch auf Tagungen, kaum Zeit zum Reden habend, so glaubte man.

    Ich behalte Jens in Erinnerung als liebenswürdigen, humorvollen Menschen!

    Reinhard Glittenberg

  15. Liebe Angehörige, liebes HBA-Team,

    die Nachricht vom Tode Jens Wagners hat mich schockiert und sehr traurig gemacht. Jens Wagner hat ein sehr wichtiges Projekt bei uns geleitet und zu einem großen Erfolg gebracht. Die Zusammenarbeit mit ihm war offen, herzlich, intensiv und hat mir immer viel Freude bereitet. Wir haben viele sehr gute und schöne Gespräche geführt – auch jenseits der fachlichen Themen. Ich werde Jens Wagner sehr vermissen.

    In stiller Trauer
    Jens Martin

  16. Lieber Jens,

    ich erinnere mich noch gut an unsere erste Begegnung 2014 in Bremen. Du warst als freiberuflicher Mitarbeiter schon mehrere Monate für HBA im Einsatz, als ich zu dem Projekt hinzukam. Du bist sofort vollkommen offen und hilfsbereit auf mich zugegangen. Es entstand schnell eine Vertrautheit, als ob man sich schon lange kennt.
    Seitdem haben wir in mehreren gemeinsamen Kundenprojekten gearbeitet und ich habe dabei immer den fachlichen Austausch mit Dir und Deinen Rat geschätzt. Mir bleiben aber vor allem auch die Gespräche beim Kaffee über Dinge abseits der Arbeit in Erinnerung, in denen ich Dich nicht als Arbeitskollegen, sondern als Menschen kennen gelernt habe – zum Beispiel, als Du mir in Tallinn voller Stolz und Freude vom Talent und den Plänen Deiner Tochter erzählt hast.
    Diese Gespräche werden mir sehr fehlen. Aber ich werde sie auch immer in guter Erinnerung an Dich behalten.

    Meine Gedanken sind in diesen traurigen Tagen bei Deiner Familie.
    Christian

  17. Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht nicht verloren.
    (Albert Schweitzer)

    Daher lieber Jens, vielen Dank
    für dein Wirken im Großen und Kleinen.

    Uwe Raber

  18. Lieber Jens,
    es ist immer noch unfassbar, dass Du uns viel zu früh verlassen hast. Ich bin dankbar, Dich gekannt zu haben und Dir bei der Organisation der lokalen DAV-Gruppe zur Seite gestanden zu haben.

  19. Lieber Jens,
    ich werde Dich und Deine besondere, oft ironisch-humorige Art vermissen, aber nicht vergessen.
    Mit Tränen in den Augen
    Klaus

  20. Liebe Familie Wagner, liebe Kollegen von HBA,
    mit Bestürzung und Trauer habe ich heute erfahren, dass Jens Wagner verstorben ist.
    Jens Wagner und ich haben uns vor über 20 Jahren bei der Ideal Versicherung in Berlin das erste Mal getroffen. Seit dem sind wir uns immer wieder begegnet. Ich erinnere mich an viele interessante Gespräche mit ihm und habe seine ruhige Art sehr geschätzt.
    Jens Wagner wird uns fehlen.

    Günter Rehbock

  21. Liebe Familie Wagner,
    liebes Team der HBA-Consulting,
    alle, denen Jens Wagner lieb und wichtig war,
    wenn man die Traueranzeige oben liest, weiß man sofort, dass jemand – Jens – viel zu früh gegangen ist ;-(
    Unsere Leben haben sich mehrmals gekreuzt – in Bremen und in Hamburg.. bei Bestandsmigrations-Projekten und bei DAV vor Ort… und auch wenn wir uns nicht so gut kannten.. wusste ich immer, dass er ein korrekter .. ein guter .. ein spannender Mensch ist, der viele Erfahrungen in seinem Leben gemacht hat.. und weiter offen, humorvoll, sachlich blieb. Es war schön Jens Wagner kennengelernt zu haben. Wer in unseren Gedanken & Erinnerung bleibt.. ist nicht weg.
    Viel Kraft für die Familie!! Das unfassbare zu begreifen und weiter zu machen.

  22. Liebe Angehörige,
    wir waren erschüttert als wir von der schlimmen Nachricht erfahren haben.
    Unsere tiefe Anteilnahme gilt in dieser schweren Zeit ihnen und den Kollegen und Freunden von Jens Wagner.
    Jens Wagner war Wegbereiter eines wichtigen Projekts in unserem Unternehmen. Dabei hat er auch in schwierigen Diskussionen immer eine Menschlichkeit mit eingebracht und darauf geachtet, dass sich jeder mitgenommen fühlt.
    Gerade diese Menschlichkeit ist in der heutigen Welt, gerade im beruflichen Bereich, leider alles andere als selbstverständlich.
    Wir werden Jens Wagner als Kollegen, Experten aber vor allem als Mensch deshalb sehr vermissen.

  23. Lieber Jens!
    Du kannst doch nicht einfach gehen.
    Wir wollten doch noch gemeinsam etwas machen. Corona hat es verschoben, nicht aufgehoben …. dachten wir.
    Doch es kam anders.
    Vielleicht sehen wir uns woanders wieder.
    Dein Weggefährte
    Rudolf

  24. Klug. Humorvoll. Menschlich. Das sind die Dinge, die ich spontan mit Jens Wagner verbinde. Ich erinnere mich gern an aufrichtige, offene und tiefgründige Gespräche, an seinen leisen und intelligenten Humor, an seine ganz spezielle Art, die Welt zu sehen und darüber zu sprechen.
    Als Führungskraft war er mir ein Vorbild. Seine Art, mit Menschen umzugehen, Verantwortung zu tragen und trotzdem nahbar, zugänglich, interessiert und neugierig zu bleiben, haben mich tief beeindruckt.
    Die Nachricht von seinem plötzlichen Tod macht mich traurig und fassungslos.
    Meine tief empfundene Anteilnahme und mein Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen.

  25. Liebe Familie Wagner,
    liebes Team der HBA Consulting,

    vollkommen schockiert und fassungslos habe ich aus dem Versicherungsjournal erfahren, dass Jens Wagner verstorben ist.

    Ich habe Herrn Wagner bei einem Projekt bei meiner alten Firma, der Alte Leipziger, kennengelernt.
    Er war mein damaliger Ansprechpartner.
    Aufgrund seiner herzlichen und offenen Art hat sich sehr schnell auch eine persönliche, fast schon freundschaftliche Beziehung entwickelt und es wurde auch sehr schnell über private Themen gesprochen.

    Gerade in letzter Zeit hat sich unser Kontakt wieder intensiviert, der durch meinen Arbeitsgeberwechsel etwas eingeschlafen war. Sehr schnell waren wir auch wieder bei persönlichen Themen. Es ging um den Studienbeginn seiner Tochter – mein großer Junge hatte auch gerade angefangen.

    Ich hatte ihm eine SMS geschrieben, wollte nachtelefonieren, weil er sich ganz untypisch für ihn, nicht gemeldet hatte … genau an dem Tag, als sein Tod bekannt gegeben wurde.

    Sein Tod macht mich sehr traurig.
    Ich denke an alle, die das Vergnügen hatten mit ihm in Kontakt zu stehen – vor allem an seine Tochter, die gerade Ihr Studium in Berlin angefangen hat.

    Mein allerherzlichstes Beileid.

    Sascha Ahmadi

  26. Lieber Jens!
    In den vergangenen Tagen sind meine Gedanken oft in die Vergangenheit gewandert, z.B. in den Sommer des Jahres 2008, als wir zusammen bei der Volksfürsoge gearbeitet haben und uns eines Abends zufällig irgendwo in Hamburg getroffen haben; Du hast ein Bier ausgegeben und wir haben auf das “Du” angestoßen. Oder in den heißen Sommer 2017, als wir Deinen Geburtstag auf der Terrasse eines Italieners in Oberursel gefeiert haben – nur zwei Beispiele für schöne Momente, die ich bewahren werde, und damit wirst Du nicht vergessen!

    Martin

  27. Liebe Familie Wagner,
    ich habe als Aufsichtsratsmitglied Jens viele Jahre begleiten dürfen. Sein profundes Fachwissen und vor allem sein Engagement für die Weiterbildung unserer jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Entwicklung der HBA-Consulting mit geprägt. Wir werden Jens sehr vermissen.
    In stiller Trauer
    Michael Renz

  28. Das, was dem Leben Sinn verleiht,
    gibt auch dem Tod Sinn
    (Atoine de Saint-Exupéry)

    Es ist egal, zu welchem Zeitpunkt man einen Kollegen, einen Chef, einen Menschen, einen Freund verliert, es ist immer zu früh und tut immer weh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.